01 | Lösungen

 

02 | Ansprechpartner

 

03 | Franchise

 
Aktuelles

Aktuelles

Die Haupturlaubszeit beginnt. Für einige Unternehmer stellt sich wiederholt die Frage, wie kann ich in während meines Urlaubs die telefonische Erreichbarkeit sicherstellen und endlich mal meinen Urlaub so genießen, dass ich nicht ständig ans Telefon gehen muss?

Alltagssituation beim Motorradhändler: In der Woche ist vormittags eher nicht so viel los, doch am Nachmittag und am Samstag knäult es sich mal wieder im Verkaufsraum. Olaf liegt gemeinsam mit dem Auszubildenden Jochen liegt unter der schicken India; Muttern kocht einen Eintopf und Jürgen ist draußen mit einem Kunden am diskutieren. Genau jetzt klingelt das Telefon und gefühlte drei Augenpaare schauen mich im Verkaufsraum herausfordernd an, dass ich wohl jetzt besser nicht ans Telefon gehen sollte.

Jeder kennt die nervenden Warteschleifen, in denen man hängt, obwohl man eigentlich so schnell wie möglich seine Botschaften loswerden will. Bei dem einen ist es eine Buchung, beim anderen eine Bestellung und der dritte hat eine Reklamation oder will einfach nur einen Termin absprechen. Alle hängen sie in der Leitung oder hören ständig die Telefonansage "...bitte einen Moment Geduld...wir sind gleich persönlich für Sie da..."  und haben das Gefühl ihre wertvolle Zeit zu verschwenden. Je länger die Wartezeit dauert, desto mieser wird die Laune und desto weniger Lust hat der Kunde noch auf das gewünschte Gespräch.

Sicherlich haben auch Sie schon einmal in einem Hotel übernachtet und erlebten beim Auschecken die folgende Situation: Sie stehen schon gefühlte 3 Minuten, weil zeitgleich zwei andere Hotelgäste auf Ihren Rechnungsbeleg warten. Jetzt klingelt das Telefon.

 

Ab und zu bekomme ich im Erstgespräch als Antwort „Klingt interessant, aber wir sind immer gut besetzt.“ Dann entgegne ich, wenn der Persönlichkeitstyp dies verkraftet: „Stimmt, wenn ich bei Ihnen anrufe, treffe ich leider sehr oft auf ein Besetztzeichen. Das geht sicherlich auch anderen Anrufern so. Mein Gegenüber ist dann leicht irritiert und möchte es gern mittels unseres Erreichbarkeitsservices genauestens herausfinden.

Eine erfahrene Mitarbeiterin wurde vom Empfang in die Klosterverwaltung geholt. Zu diesem Zeitpunkt kam Cathleen Finke auf mich zu, Vollprofi in ihrem Segment und dabei engagiert, unkompliziert und flexibel. Seit 6 Monaten stellen wir unsere Telefone nach festen Regeln um – hierfür reicht ein Knopfdruck: Wenn wir wenig Personal haben, schalten wir die Umleitung ein, wenn wir gut besetzt sind, nehmen wir sie heraus. Unsere Gäste und wir schätzen die Freundlichkeit und hohe Qualität der von global office geführten Telefonate. Stammgäste registrieren natürlich neue Stimmen, fühlen sich aber perfekt umsorgt und verstehen, dass wir zu bestimmten Zeiten nicht mehr alles alleine machen können.

 

Jeder kennt die nervenden Warteschleifen, in denen man hängt, obwohl man eigentlich so schnell wie möglich seine Botschaften loswerden will. Bei dem einen ist es eine Buchung, beim anderen eine Bestellung und der dritte hat eine Reklamation oder will einfach nur einen Termin absprechen. Alle hängen sie in der Leitung oder hören ständig das Besetzzeichen und haben das Gefühl ihre wertvolle Zeit zu verschwenden. Je länger die Wartezeit dauert, desto mieser wird die Laune und desto weniger Lust hat der Kunde noch auf das gewünschte Gespräch.

"Jeder von uns hat die Möglichkeit, sich in dieser besinnlichen Zeit auf Wesentliches zu besinnen. Sich Gedanken zu machen, was wichtig ist und was wirklich zählt im Leben. Nicht Geschenke und schon gar nicht weihnachtlich vorverpackte Duschsets. Was wirklich zählt, sind Momente im Leben. Menschen. Gespräche. Erlebnisse. Warum schenken wir nicht Zeitgutscheine? Zeit ist das Kostbarste, was wir jemandem schenken können. Tiefsinnige Gespräche, ohne das Smartphone in der Hand halten zu müssen. Gemeinsam kochen, ohne Anspruch auf Perfektion. Und dem Partner oder der Partnerin erzählen, was man an ihm oder ihr jeden Tag liebt, bewundert und genießt. Solche Geschenke gehen nach innen und perlen nicht auf der Haut ab wie ein Duschset.

Wie hoch ist Ihr Anrufaufkommen speziell zu Rand- und Stoßzeiten? Würden unsere Kunden eine erweiterte Erreichbarkeit, z.B. in den Abendstunden und am Wochenende begrüßen?

Autohäuser leben vom direkten Kundenkontakt. Ist der telefonisch nicht sicherzustellen, weil Spitzenzeiten es nicht zulassen, Mitarbeiter gerade mit Kunden vor Ort im Gespräch sind, Krankheitsfälle die Erreichbarkeit einschränken oder einfach schon Geschäftsschluss ist - dann helfen wir von global office

Copyright 2021 global office GmbH. Alle Rechte vorbehalten.