Hochbetrieb am POS: So behalten Sie die Nerven

Egal ob im beratungsintensiven Einzelhandel, in Autohäusern oder in Hotels - Stoßzeiten existieren branchenübergreifend.

In diesen Phasen wird ein signifikanter Anteil des Tages-, Monats- bzw. des Jahrsumsatzes erwirtschaftet. Dementsprechend muss das Verkaufsteam mit der richtigen Strategie, hochkozentriert und fokussiert auf den bzw. die Kunden am Point of Sale sein.

Im folgenden Beitrag von Thomas Bottin finden Sie 7 Tipps, um diese Phasen bestmöglich zu organisieren.

Tipp 8 kommt von mir:

Wer managed in diesen wichtigen Phasen ankommende Anrufer, begrüßt diese persönlich und im Namen der Firma, qualifiziert die Anrufgründe vor oder bearbeitet diese fallabschließend, damit kein potenzieller Kunde verloren geht?:

Wir machen das- global office Francesco Crisafulli

Viel Spass beim lesen des Artikels:

Hochbetrieb am POS: so behalten Sie die Nerven:

Zurück